VfB Frauen

Alles zur Frauenmannschaft des VfB

Zahlen und Fakten

Gegründet wurde die Frauenabteilung des VfB als neue Abteilung des e.V. am 1. Juni 2021. Initiiert von Präsident Claus Vogt, wurden zunächst vier in Frage kommende Vereine aus dem Stuttgarter Umland befragt und als Kooperationspartner nach Bewerbung in die engere Auswahl genommen. Am Ende entschied sich der VfB für den VfB Obertürkheim, dessen Mannschaft aktuell in der Regionalliga spielt, der dritthöchsten Liga für Frauenfußball in Deutschland.

Der VfB Stuttgart 1893 e.V. wird zur Saison 2022/3 dessen Team übernehmen. Die Spielerinnen, sowie Trainer*innen und Managerin/Abteilungsleiterin Oriana D’Aleo werden zum VfB wechseln und dort angestellt sein. Neben einer aktiven Mannschaft in der Regionalliga, ist auch angedacht, mehrere Nachwuchsteams aufzubauen. Hierfür sollen unter anderem die Talente der vier bewerbenden Klubs genau betrachtet werden, denn auch mit den Vereinen, die am Ende nicht den Zuschlag erhalten haben, sollen weiter Gespräche geführt und eine enge Bindung aufgebaut werden, damit der VfB am Ende als Zugpferd für den gesamten Frauenfußball in Württemberg dienen kann und junge Fußballerinnen für sich und den Sport im Allgemeinen gewinnen kann.

„Es ist ein überfälliger Schritt“, so VfB-Präsident Claus Vogt. „Schließlich sind 40% unseres Publikums weiblich.“ Als Vereinsmanagerin wird die ehemalige Zweitligaspielerin und Trainerin Lisa Lang die Mannschaft unter ihrer Ägide betreuen.

Neueste Beiträge

Neueste Kommentare